top of page
  • Autorenbildderkatzenblog

Warum sind bei meiner Katze die Ohren warm?

Aktualisiert: 17. Nov. 2023

Wenn du bemerkst, dass die Ohren deiner Katze warm sind, mache dir keine Sorgen. Tatsächlich ist es normal, dass die Ohren von Katzen warm sind und kann auf verschiedene Faktoren zurückgeführt werden. In diesem Beitrag werden wir uns mit diesem Thema genauer befassen und dir erklären, warum deine Katze warme Ohren hat.

Warum hat meine Katze warme Ohren?
Warum hat meine Katze warme Ohren?

Ursachen für warme Katzenohren

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Katzen warme Ohren haben. Die Körpertemperatur einer Katze reguliert sich unter anderem über ihre Ohren. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, können auch die Ohren der Katze wärmer werden. Es gibt verschiedene Ursachen, die zu warmen Katzenohren führen können.


Ein Grund für warme Ohren bei Katzen ist Sonne und Hitze. Wenn sich eine Katze in der Sonne aufhält oder es draußen sehr warm ist, kann dies zu einer Erwärmung der Ohren führen. Dies ist normalerweise harmlos und die Körpertemperatur der Katze reguliert sich von selbst, sobald sie einen kühleren Ort aufsucht.


Weitere mögliche Auslöser für warme Katzenohren sind Bewegung, Spiel, Aufregung oder Stress. In diesen Situationen steigt die Körpertemperatur der Katze aufgrund der erhöhten Aktivität. Auch dies ist normalerweise kein Grund zur Sorge, solange keine weiteren Symptome einer Erkrankung auftreten.

Ursachen für warme Katzenohren im Überblick:

  • Sonne und Hitze

  • Bewegung, Spiel, Aufregung oder Stress

Es ist wichtig zu beachten, dass warme Katzenohren allein in der Regel kein Anzeichen für eine Erkrankung sind. Wenn jedoch die Ohren über einen längeren Zeitraum warm bleiben und zusätzliche Krankheitssymptome auftreten, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden, um die genaue Ursache festzustellen und gegebenenfalls eine Behandlung einzuleiten.


Die normale Körpertemperatur einer Katze

Bevor wir uns mit der Frage beschäftigen, warum deine Katze warme Ohren hat, ist es wichtig zu verstehen, was die normale Körpertemperatur einer Katze ist. Die durchschnittliche Körpertemperatur einer Katze liegt zwischen 38 und 39 Grad Celsius, was etwas höher ist als die Körpertemperatur eines Menschen.


Die Körpertemperatur einer Katze kann jedoch je nach Alter, Gewicht, Aktivitätsniveau und Gesundheitszustand variieren. Es ist wichtig, die Körpertemperatur deiner Katze regelmäßig zu überprüfen, um Anzeichen von Abweichungen zu erkennen.


Wärmeabgabe über die Ohren

Katzen haben im Verhältnis zu ihrem Körper eine große Oberfläche an den Ohren, was es ihnen ermöglicht, überschüssige Wärme über diese Körperpartie abzugeben. Die Hauptursache für warme Ohren bei Katzen ist, dass ihre Ohrmuscheln zu den am stärksten durchbluteten Körperregionen gehören. Durch die starke Durchblutung können die Ohren Wärme schnell abgeben. Außerdem haben die Ohren von Katzen viele feine Blutgefäße und Schweißdrüsen, die bei Bedarf aktiviert werden, um die Wärmeabgabe zu erhöhen.


Daher ist es normal, dass Katzen warme Ohren haben, insbesondere wenn sie sich in einer heißen Umgebung befinden oder körperlich aktiv sind. Warme Ohren können auch ein Anzeichen dafür sein, dass eine Katze gestresst ist, da Stress die Durchblutung und die Wärmeabgabe erhöhen kann.


Wenn du jedoch bemerkst, dass die Ohren deiner Katze ungewöhnlich warm sind und sie keine offensichtlichen Anzeichen von Wärme oder Stress zeigt, kann es ratsam sein, einen Tierarzt aufzusuchen, um sicherzustellen, dass keine gesundheitlichen Probleme vorliegen.


Tipp: Du kannst die Ohren deiner Katze sanft massieren, um die Durchblutung zu erhöhen und ihr zu helfen, Wärme abzugeben. Achte jedoch darauf, dass deine Katze die Berührung genießt und nicht gestresst ist.


Wetterbedingungen und Umgebungstemperatur

Die Temperatur der Ohren einer Katze kann auch von den Wetterbedingungen und der Umgebungstemperatur beeinflusst werden. Wenn es draußen sehr heiß oder sehr kalt ist, können die Ohren deiner Katze wärmer oder kühler werden, um ihre Körpertemperatur zu regulieren.


Wenn deine Katze beispielsweise draußen in der Sonne liegt, können ihre Ohren warm werden, um überschüssige Wärme abzuleiten. Wenn es draußen sehr kalt ist, können sich die Blutgefäße in den Ohren deiner Katze verengen, um Wärmeverlust zu minimieren.


Es ist wichtig sicherzustellen, dass deine Katze immer genügend Schutz vor extremen Wetterbedingungen hat, insbesondere wenn sie draußen lebt. Stelle sicher, dass sie bei heißem Wetter einen schattigen Platz hat und bei kaltem Wetter Zugang zu einem warmen Innenbereich hat.


Aktivitätsniveau und Stress

Das Aktivitätsniveau und Stress können die Körpertemperatur deiner Katze beeinflussen und somit auch die Temperatur der Ohren. Wenn deine Katze aktiv ist oder gestresst ist, kann dies den Stoffwechsel beschleunigen und die Körpertemperatur erhöhen, was sich auf die Temperatur ihrer Ohren auswirken kann.


Es ist wichtig, sicherzustellen, dass deine Katze genügend Ruhe und Entspannung hat, um Stress zu reduzieren und eine normale Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Stelle sicher, dass sie genügend Zeit zum Spielen hat und dass sie sich in einer ruhigen Umgebung befindet, damit sie sich entspannen kann.


Biete deiner Katze ausreichend Ruhepausen und keinen übermäßigen Stress.

Stelle sicher, dass deine Katze genügend Auslauf und Möglichkeiten zum Spielen hat.

Suche bei Anzeichen von Abweichungen in der Körpertemperatur oder des Verhaltens, wie beispielsweise Lethargie oder Desorientierung, sofort einen Tierarzt auf.

Indem du das Aktivitätsniveau und den Stress deiner Katze kontrollierst, kannst du dazu beitragen, dass ihre Körpertemperatur stabil bleibt, was sich wiederum auf die Temperatur ihrer Ohren auswirkt.

Aktivitätsniveau und Stress
Aktivitätsniveau und Stress

Gesundheitszustand der Katze

Wie bereits erwähnt, kann der Gesundheitszustand einer Katze Einfluss auf ihre Körpertemperatur und somit auch die Temperatur ihrer Ohren haben. Eine Katze, die Fieber hat, kann warme Ohren haben, die sich heiß anfühlen. Eine Katze, die unter Unterkühlung leidet, kann dagegen kalte Ohren haben.


Weitere Faktoren, die die Körpertemperatur und damit auch die Temperatur der Ohren beeinflussen können, sind Infektionen, Verletzungen und Krankheiten wie Diabetes. Wenn deine Katze also über längere Zeit warme Ohren hat, die sich sehr heiß anfühlen, und du keine anderen offensichtlichen Ursachen finden kannst, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen.


Anzeichen für abnormale Körpertemperaturen bei Katzen

Es gibt bestimmte Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass die Körpertemperatur deiner Katze nicht normal ist. Dazu gehören:

  • Eine Körpertemperatur von über 39,4 °C oder unter 37,7 °C

  • Erhöhte Atmungsrate

  • Unruhe und Reizbarkeit

  • Schwäche und Mattigkeit


Wenn du eines oder mehrere dieser Anzeichen bei deiner Katze bemerkst, solltest du deinen Tierarzt konsultieren, um eine mögliche Erkrankung auszuschließen.


Pflegetipps für warme Ohren bei Katzen

Obwohl warme Ohren bei Katzen normal sind, gibt es dennoch ein paar Dinge, die du tun kannst, um sicherzustellen, dass deine Katze gesunde Ohren hat:


Regelmäßige Inspektionen: Überprüfe die Ohren deiner Katze regelmäßig auf Anzeichen von Bisswunden, Entzündungen oder anderen Verletzungen. Wenn du etwas Auffälliges bemerkst, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.


Geeignete Umgebungstemperatur: Stelle sicher, dass die Umgebung, in der sich deine Katze aufhält, eine angemessene Temperatur hat, um Überhitzung oder Unterkühlung zu vermeiden.


Anzeichen für Abweichungen

Obwohl warme Ohren bei Katzen normal sind, gibt es bestimmte Anzeichen, die darauf hindeuten können, dass etwas nicht stimmt. Wenn die Ohren deiner Katze ungewöhnlich heiß sind, gerötet aussehen oder gereizt und schmerzhaft wirken, kann dies ein Zeichen für eine Infektion oder Verletzung sein. Häufiges Kratzen oder Schütteln des Kopfes kann ebenfalls darauf hinweisen, dass etwas nicht stimmt.


Wenn du diese Anzeichen bei deiner Katze bemerkst, solltest du einen Tierarzt aufsuchen. Der Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen und die beste Behandlungsoption für deine Katze empfehlen.


Weitere Anzeichen für Abweichungen können verändertes Verhalten, Appetitlosigkeit und Veränderungen des Stuhlgangs oder Urins sein. Wenn du diese Symptome bemerkst, solltest du sofort einen Tierarzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass deine Katze die bestmögliche Pflege und Behandlung erhält.


Warme Ohren bei Katzen: Wann solltest du einen Tierarzt aufsuchen?
Warme Ohren bei Katzen: Wann solltest du einen Tierarzt aufsuchen?

Warme Ohren bei Katzen: Wann solltest du einen Tierarzt aufsuchen?

- Wenn die Ohren deiner Katze über einen längeren Zeitraum warm bleiben

- Wenn zusätzlich zu warmen Ohren weitere Symptome auftreten, wie Müdigkeit, Fressunlust, warme Pfoten oder eine trockene Nase

- Wenn deine Katze Anzeichen von Fieber zeigt, wie eine erhöhte Körpertemperatur über 39,2 Grad Celsius

- Wenn ein Befall mit Ohrmilben vermutet wird


Ein Tierarzt kann die genaue Ursache der Symptome feststellen und eine entsprechende Behandlung empfehlen. Durch einen frühzeitigen Tierarztbesuch können ernsthafte Krankheiten rechtzeitig erkannt und behandelt werden.


Fieber als Auslöser für warme Ohren

Ein erhöhtes Fieber kann bei Katzen warme Ohren verursachen. Die Körpertemperatur der Katze kann durch verschiedene Faktoren ansteigen, wie zum Beispiel eine Infektion oder Entzündung. Wenn die Körpertemperatur über 39,2 Grad Celsius liegt, spricht man von Fieber bei Katzen.


Es ist wichtig, die Fiebersymptome bei Katzen zu erkennen. Neben warmen Ohren können weitere Anzeichen von Fieber Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Fressunlust, warme Pfoten und eine trockene Nase sein. Um die Körpertemperatur genau zu messen, verwende ein spezielles Fieberthermometer für Tiere.


Richtiges Messen der Körpertemperatur bei Katzen

  • Verwende ein spezielles Fieberthermometer für Tiere.

  • Führe die Messung rektal durch.

  • Beruhige die Katze während der Messung, um Verletzungen zu vermeiden.

Liegt die Körpertemperatur über 39,2 Grad Celsius, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Bei Verdacht auf Fieber ist es immer ratsam, einen Tierarzt um Rat zu fragen. Der Tierarzt kann die genaue Ursache feststellen und eine geeignete Behandlung empfehlen.


Ohrmilben als Auslöser für warme Ohren bei Katzen

Ein Befall mit Ohrmilben kann bei Katzen zu warmen Ohren führen. Diese Parasiten führen zu einer verstärkten Durchblutung der Ohren und können zu starkem Juckreiz und Unbehagen bei der Katze führen. Es ist wichtig, die Symptome eines Ohrmilbenbefalls zu erkennen, um die richtige Behandlung einzuleiten.


Typische Symptome von Ohrmilbenbefall sind dunkle Ablagerungen oder Pünktchen im Ohr, ständiges Kopfschütteln, vermehrter Ohrenschmalz und starke Unruhe beim Tier. Die Katze kann durch den Juckreiz an den Ohren kratzen und sich häufiger als gewöhnlich putzen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Katzen offensichtliche Anzeichen eines Befalls zeigen.


Wenn du den Verdacht hast, dass deine Katze an Ohrmilben leidet, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen. Der Tierarzt kann den Befall bestätigen und eine geeignete Behandlung empfehlen. Es ist wichtig, Ohrmilben nicht selbst zu entfernen, da dies zu Verletzungen führen kann. Der Tierarzt wird die Milben auf professionelle Weise entfernen und geeignete Medikamente verschreiben, um den Befall zu bekämpfen.


Symptome von Ohrmilbenbefall:

  • Dunkle Ablagerungen oder Pünktchen im Ohr

  • Ständiges Kopfschütteln

  • Vermehrter Ohrenschmalz

  • Starke Unruhe beim Tier

  • Häufiges Kratzen oder Putzen der Ohren

  • Weitere Symptome einer kranken Katze

Neben warmen Ohren können weitere Symptome auf eine kranke Katze hinweisen. Es ist wichtig, diese Anzeichen zu erkennen, um rechtzeitig handeln zu können.


Veränderungen im Verhalten

Kranke Katzen zeigen oft Veränderungen im Verhalten. Sie können apathisch werden, sich weniger bewegen und sich zurückziehen. Wenn deine Katze plötzlich weniger spielen möchte oder sich nicht mehr für ihre üblichen Aktivitäten interessiert, kann dies ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Achte auch auf ungewöhnliche Aggressivität oder Gereiztheit.


Fressverhalten bei kranken Katzen

Ein weiteres Symptom einer kranken Katze ist ein verändertes Fressverhalten. Wenn deine Katze plötzlich den Napf stehen lässt oder nur noch sehr wenig frisst, kann dies auf eine Krankheit hinweisen. Beobachte auch, ob deine Katze vermehrt trinkt oder ob es Veränderungen im Kot oder der Verdauung gibt.


Weitere Krankheitssymptome bei Katzen

Bei kranken Katzen können auch Erbrechen, Durchfall oder Veränderungen in Aussehen und Konsistenz des Fells auftreten. Halte Ausschau nach offensichtlichen körperlichen Veränderungen wie Hautrötungen, Schwellungen oder Wunden. Achte auch auf eventuelle Probleme beim Wasserlassen oder vermehrtes Kratzen.


Wenn du eine oder mehrere dieser Symptome bei deiner Katze bemerkst, ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen. Der Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen und eine angemessene Behandlung empfehlen.


Katze ist krank: Maßnahmen bei warmen Ohren

Wenn deine Katze warme Ohren hat und zusätzliche Symptome einer Erkrankung zeigt, ist es wichtig, angemessene Maßnahmen zu ergreifen. Hier sind einige Schritte, die du unternehmen kannst:


1. Körpertemperatur messen:

Um festzustellen, ob deine Katze Fieber hat, kannst du ihre Körpertemperatur messen. Verwende dafür ein spezielles Fieberthermometer für Tiere und befolge die Anweisungen zur richtigen Anwendung. Wenn die Körpertemperatur deiner Katze über 39,2 Grad Celsius liegt, solltest du einen Tierarzt konsultieren.


2. Tierarztbesuch:

Bei Anzeichen einer Erkrankung wie warmen Ohren in Verbindung mit anderen Symptomen solltest du deinen Tierarzt aufsuchen. Der Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen und geeignete Behandlungsmöglichkeiten empfehlen. Verzögere den Besuch nicht, da eine frühzeitige Diagnose und Behandlung wichtig sind, um die Gesundheit deiner Katze zu erhalten.


3. Behandlungsmöglichkeiten bei Katzenkrankheiten:

Je nach Diagnose können verschiedene Behandlungsmöglichkeiten bei Katzenkrankheiten infrage kommen. Dein Tierarzt wird dir die besten Optionen für deine Katze empfehlen, um ihr Wohlbefinden zu verbessern und die Erkrankung zu bekämpfen. Es ist wichtig, die Anweisungen des Tierarztes genau zu befolgen und regelmäßige Besuche zur Überwachung des Fortschritts deiner Katze einzuplanen.


Denke daran, dass warme Ohren allein nicht immer ein Anzeichen für eine ernsthafte Krankheit sind, sondern auch durch harmlose Faktoren wie Sonne, Hitze, Bewegung oder Aufregung verursacht werden können. Dennoch solltest du die Körpertemperatur messen und auf weitere Symptome achten, um sicherzustellen, dass deine Katze optimal versorgt wird.


Impfungen für Katzen: Vorbeugung von Krankheiten

Um Krankheiten bei Katzen effektiv vorzubeugen, sind regelmäßige Impfungen von großer Bedeutung. Impfungen spielen eine zentrale Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit und helfen, potenziell tödliche Krankheiten zu verhindern. Durch eine Impfung wird das Immunsystem der Katze trainiert, um Krankheitserreger abzuwehren und Infektionen zu bekämpfen.


Es gibt verschiedene Impfungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Katzen abgestimmt sind. Die wichtigsten Impfungen umfassen den Schutz vor Katzenleukose, Katzenschnupfen und Katzenseuche. Diese Impfungen schützen vor gefährlichen Viren und Bakterien, die schwere Krankheiten verursachen können.


Warum regelmäßige Tierarztbesuche wichtig sind

Um die Gesundheit deiner Katze zu gewährleisten, sollten regelmäßige Tierarztbesuche Teil der Routine sein. Der Tierarzt kann nicht nur die Impfungen durchführen, sondern auch die allgemeine Gesundheit deiner Katze überwachen und potenzielle Krankheiten frühzeitig erkennen. Durch eine gründliche Untersuchung und gegebenenfalls weitere diagnostische Tests kann der Tierarzt die beste Behandlung für deine Katze empfehlen.


Denke daran, dass frühzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten oft lebensrettend sein können. Zögere daher nicht, einen Tierarzt aufzusuchen, wenn du Bedenken hinsichtlich der Gesundheit deiner Katze hast. Regelmäßige Tierarztbesuche sind ein wichtiger Schritt, um das Wohlbefinden deiner geliebten Katze zu gewährleisten.


Warme Ohren - ist die Katze krank?

Es ist ganz normal, dass Katzen warme Ohren haben, insbesondere nach längerer Sonnenexposition oder körperlicher Aktivität. In den meisten Fällen ist dies kein Grund zur Sorge. Dennoch solltest du aufmerksam sein und auf weitere Krankheitsanzeichen achten, um sicherzugehen, dass deine Katze gesund ist.


Der Unterschied zwischen normalen und krankheitsbedingten warmen Ohren liegt in den begleitenden Symptomen. Wenn deine Katze zusätzlich zu den warmen Ohren Verhaltensänderungen zeigt, wie übermäßiges Schlafen, lustloses Verhalten oder Veränderungen im Kot, dann könnte dies ein Anzeichen für eine Erkrankung sein. In solchen Fällen ist es ratsam, einen Tierarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten.


Es ist wichtig zu beachten, dass warme Ohren allein kein eindeutiges Zeichen für eine Krankheit sind. Beobachte deine Katze genau und achte auf weitere Anzeichen von Unwohlsein. Eine regelmäßige Überprüfung der Körpertemperatur und gegebenenfalls ein Besuch beim Tierarzt können helfen, mögliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.


Verlasse dich auf dein Gefühl

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Katze krank ist, ist es wichtig, auf dein Gefühl zu vertrauen. Beobachte genau, ob deine Katze Symptome wie Fieber, verändertes Verhalten oder andere Anzeichen von Krankheit zeigt. Wärme in den Ohren allein ist oft kein Grund zur Sorge, aber wenn zusätzliche Krankheitssymptome auftreten, solltest du einen Tierarzt aufsuchen.


Ein Tierarztbesuch ist besonders ratsam, wenn deine Katze über einen längeren Zeitraum warme Ohren hat und weitere Krankheitssymptome wie Müdigkeit, Fressunlust oder Veränderungen im Kot oder Verdauung auftreten. Der Tierarzt kann eine genaue Diagnose stellen und entsprechende Behandlungsmöglichkeiten empfehlen.


Um eine genauere Einschätzung der Gesundheit deiner Katze zu erhalten, kannst du die Körpertemperatur messen. Dies kann mit einem speziellen Fieberthermometer für Tiere durchgeführt werden. Bei Verdacht auf Fieber ist es wichtig, die Körpertemperatur zu messen, um eine genaue Diagnose zu ermöglichen. Bei Unsicherheiten solltest du immer einen Tierarzt um Rat fragen.


Fazit

Um deine Körpertemperatur zu regulieren, können Katzen warme Ohren haben. Oft ist dies ganz normal und kein Grund zur Sorge. Warme Katzenohren können durch Sonne, Hitze, Bewegung, Spiel oder Aufregung verursacht werden. Es ist wichtig, die Ursachen für warme Ohren zu kennen und zu verstehen, dass sich deine Körpertemperatur normalerweise von allein wieder reguliert.


Jedoch können warme Ohren auch auf eine Erkrankung hinweisen. Besonders Fieber oder ein Milbenbefall können warme Katzenohren verursachen. Wenn deine Ohren über einen längeren Zeitraum warm bleiben und zusätzliche Krankheitssymptome auftreten, wie Müdigkeit, Fressunlust oder warme Pfoten, ist es wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen.


Regelmäßige Tierarztbesuche und Impfungen können dabei helfen, Krankheiten bei Katzen zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Verlass dich auf dein Gefühl, wenn du den Verdacht hast, dass deine Katze krank ist, und zöger nicht, einen Tierarzt um Rat zu fragen. Die Gesundheit deiner Katze liegt in deinen Händen.


Quellenverweise


Kommentare


bottom of page